Empfehlungen
Kinderwunschzentrum Magdeburg · Dr. med E.Richter · Dr. med I.Nickel · Dr. med A.Heckert · Ulrichplatz 1 · 39104 Magdeburg           © Kinderwunschzentrum Magdeburg
Kinderwunschzentrum Magdeburg Tel +49 (0) 391 / 66 24 89 - 0 Fax +49 (0) 391 / 66 24 89 - 29 Ulrichplatz 1 ·  39104 Magdeburg Mail info@kiwumed.de
Wir machen Eltern!
Selbst ist der Patient... Herzlich Willkommen in unserer Schatzkiste der Empfehlungen. Sie sind unserer Anregung zum Stöbern gefolgt und sollen nun auch fleißig stöbern können. Lassen Sie uns nun gemeinsam eine kleine Checkliste erstellen, die Sie je nach Belieben abarbeiten können, bevor Sie uns aufsuchen. Werden Sie zu Ihrem eigenen Diagnostiker und erforschen Sie ein Stück weit die spannenden Abläufe in ihrem Körper. Der Vorspann: Wenn Paare innerhalb eines Jahres unter optimalen Bedingungen, in jedem Zyklus zum optimalen Zeitpunkt Verkehr hat, sind laut Statistik, nach diesem Jahr über 80% der Paare schwanger. Sollte es unter diesen Bedingungen nicht zu einer Schwangerschaft kommen, ist ein Besuch bei uns durchaus sinnvoll.  In bestimmten Fällen ist auch schon nach einem halben Jahr eine ärztliche Konsultation nützlich. Aber was sind denn die optimalen Bedingungen u0nd wie können Sie feststellen, ob diese auch bei Ihnen vorliegen? Dann fangen wir mal an....
1. Es war einmal der Zyklus...         Schon zu Schulzeiten war es ein großes Mysterium des Biologieunterrichtes, Der Menstruationszyklus.     Tatsächlich stellt dieser eine kleine Königsdisziplin in unserem Fachgebiet dar und ist ein Dreh- und Angelpunkt für unsere Diagnostik und       Behandlungsverfahren.     Wie sieht es nun mit Ihrem Zyklus aus?     Ist der Zyklus regelmäßig (alle 25-31 Tage) mit einer normalen Blutungsdauer (3-7 Tage)?     Wenn ja, ist von einer unauffälligen hormonellen Situation Ihres Körpers auszugehen und kann somit von einer optimalen Situation sprechen. Bei      regelmäßigen Zyklen, in einem Abstand von 25-31 Tagen ist davon auszugehen, dass auch ein Eisprung stattfindet. Deutlich verlängerte Zyklusabstände     (Oligomenorrhoe), oder kürzer Intervalle (Polymenorrhoe) können ein Hinweis auf das Ausbleiben des  Eisprungs sein.     Sollten Sie Störungen oder Unregelmäßigkeiten dieses Intervalls feststellen, dann notieren Sie bitte, um welche Störungen es sich handelt und lassen     diese ruhig ärztlich abklären.     Ein Zykluskalender, oder eine Zyklus- App können dabei sehr hilfreich sein. 2. Was war zuerst da, Henne oder Ei?     Uns interessieren weniger die Hennen, aber das Ei umso mehr. Insbesondere der Eisprung. (Auf Latein Ovulation)     Haben Sie einen Eisprung?  Wann sollte man Verkehr haben? Am Tag des Eisprungs, vorher, oder sogar erst Tage später?     Wie soll man das denn nun herausfinden?     Hier eine kleine Hilfestellung:     In einem idealen Zyklus von 28 Tagen findet der Eisprung etwa am Tag 14 statt . Meist liegt die Ovulation aber zwischen dem 12. Und 16. Zyklustag, kann      aber auch erheblich vom 8. bis zum 20. Zyklustag schwanken. Verrückt, oder?     Ein Zyklus, in dem ein Eisprung stattfindet, ist dadurch gekennzeichnet, dass die Körpertemperatur in der zweiten Zyklushälfte um ca. 0,5 Grad Celsius      ansteigt.  Dieser Anstieg kommt durch ein Hormon zustande, welches nach dem Eisprung ausgeschüttet wird.     Um nun herauszufinden, ob bei Ihnen dieser Hormonanstieg nach stattgehabtem Eisprung vorhanden ist, können Sie eine Basaltemperaturkurve für      sich anfertigen. Sie messen jeden Morgen, noch bevor Sie richtig aufstehen, immer zur  ähnlichen Zeit Ihre Körpertemperatur (nicht unter der     Achselhöhle!) und tragen den Wert in ein Diagramm ein. Sie beginnen damit am ersten Zyklustag (erster Tag der Periode).  Man spricht von einem     Temperaturanstieg, wenn an 3 aufeinanderfolgenden Tagen die Temperatur um mindestens 0,2 Grad Celsius erhöht ist.  Ist das der Fall, hat ein Eisprung     stattgefunden und wir können von einer optimalen Situation ausgehen. Verläuft die Temperaturkurve ohne einen Temperaturanstieg, ist der Eisprung     wahrscheinlich ausgeblieben. Meistens liegen in diesem Fall aber auch Störungen des Menstruationszyklus vor (siehe oben).     Der Nachteil der Temperaturmessung ist der, dass man sehr diszipliniert täglich zur ähnlichen Uhrzeit messen muss. Für Frauen, die im Schichtdienst     arbeiten kann das ein Problem darstellen.     Wenn Sie nun herausgefunden haben, dass ein Eichen gesprungen ist, müssen Sie nun natürlich noch wissen, wann Sie dann am Besten Verkehr haben     sollten. Ohne die schönste Sache dieser Welt unnötig verkomplizieren zu wollen, muss ich Ihnen den Rat mit auf den Weg gaben, dass der optimale     Zeitpunkt 2-3 Tage vor dem Eisprung liegt. Am Tag des Eisprungs gehen die Chancen  gen 0.     Wenn Sie nun sagen, dass es sehr schwierig ist diesen Zeitpunkt genau abzupassen, gebe ich Ihnen per se erst einmal Recht. Aber ich kann Ihnen Mut     machen! Wenn Sie 2-3x pro Woche Verkehr haben, ist die Chance, diesen Zeitpunkt abzupassen sehr sehr hoch.     Wenn Ihnen das zu unsicher ist, können Ovulationstests, oder kleine, schlaue Computer, die die fruchtbaren Tage anzeigen, sehr hilfreich sein. 3. Herr Doktor, ich glaube es sind die Drüsen...     Nicht für alles können wir die Drüsen verantwortlich machen, aber für manche Dinge schon.     So kann eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse eine Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch sein.         Die Schilddrüsenwerte können Sie mittels einer einfachen Blutuntersuchung beim Hausarzt oder Gynäkologen bestimmen lassen. So können bei     auffälligen Werten entsprechende Behandlungen eingeleitet werden. 4. Der bewegte Mann     Natürlich darf nicht nur die Frau fleißig an sich Diagnostik betreiben, auch die Männer dürfen zu Detektiven ihres Körpers werden.      Hier ist es allerdings nicht ganz so einfach wie bei der Frau, da man keinen Menstruationszyklus beobachten, oder Temperaturunterschiede nachweisen     kann, um Störungen der Fruchtbarkeit ausfindig zu machen.     Es gibt aber einige Dinge im Leben eines Mannes, die die Spermienqualität beeinträchtigen können. Dazu gehören zum Beispiel:     Ziegenpeter im Kindesalter     Hodenhochstand im Kindesalter     Krampfadern der Hoden     Hodenentzündungen     Hodenkrebs     Einnahme bestimmter Medikamente (Blutdrucksenker, Testosteron)     Rauchen     Übergewicht     Arbeit bei dauerhaft hohen Temperaturen     Arbeit mit Pestiziden     Sollte einer dieser Faktoren zutreffend sein, oder trotz unauffälliger Parameter der Frau keine Schwangerschaft eintreten, ist eine Abklärung beim      Andrologen, bzw. das Anfertigen eines Spermiogrammes sinnvoll.     Wir hoffen, dass Ihnen dieser kleine Exkurs in Sachen Eigendiagnostik bei vorliegendem Kinderwunsch weiterhelfen konnte und ein bisschen Licht ins     Dunkel der Hormonwelt gebracht hat.     Diese Tips ersetzen natürlich nicht den Arztbesuch, aber können im Vorfeld eine kleine Hilfe darstellen.     Und keine Angst, sollten Sie vor dem Besuch bei uns nicht alle der vorgeschlagenen Empfehlungen ausprobieren, vielleicht sogar gar keine, schimpfen     wir nicht und stehen Ihnen in jedem Fall mit Rat und Tat zur Seite. Wir freuen uns auf Sie ! Ihr KiWuZ Magdeburg,
       unsere Sprechzeiten Montag - Donnerstag   08:00 - 13:00 Uhr Montag / Mittwoch 14:00 - 18:00 Uhr Dienstag / Donnerstag 15:00 - 19:00 Uhr Freitag 08:00 - 14:00 Uhr